Aktuelle Meldungen

Warten auf den neuen Mecki

Hannover. Das Diakonische Werk hat in der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Soziales, Wohnungswesen, Gesundheit und Teilhabe der Region Hannover ihr ausgearbeitetes Konzept für den neuen Kontaktladen „Mecki 2.0“ vorgestellt. Dieses setzt den Fokus auf deutlich mehr Partizipation mit BesucherInnen und auf Kooperationen wie mit dem Jobcenter.

Nacht-Café Mensch eröffnet

Hannover. Neuer Tagestreff für Obdachlose und Arme: Das Café Mensch hat seit heute (15.11.) offiziell geöffnet. Gestern wurde bei Kaffee, Kuchen und einem leckeren Abendessen die Einweihung des zweigeschossigen Treffpunkts an der Podbieslkistraße nahe der Haltestelle Vier Grenzen gefeiert. Mit MitstreiterInnen, Bedürftigen, UnterstützerInnen. Auch die Stadtverwaltung kam mit einem Einweihungsgeschenk und Wertschätzung vorbei.

Mit Eisblock gegen ’soziale Kälte‘

Hannover. Protest-Aktion der Landesarmutskonferenz Niedersachsen: Klaus-Dieter Gleitze, Geschäftsführer der LAK, stand anlässlich des Weltarmutstages (jährlich 17. Oktober) mit einem Eisblock vor dem Landtag. Der Eisblock soll die „Soziale Kälte“ darstellen, die sich laut der LAK durch unsere Gesellschaft zieht.

Winternothilfe mit extra Tagesaufenthalt und 24/7-Notdienst

Hannover. Die Stadt Hannover weitet die Winternothilfe für Obdachlose aus. Das haben OB Belit Onay und Sozialdezernentin Sylvia Bruns auf einer Pressekonferenz vorgestellt. Zentral und ganz neu: ein extra Tagesaufenthalt mit enormen 1400 Quadratmetern Fläche. Start Mitte November. In der Dornierstraße 2, ganz in der Nähe der Notschlafstelle Alter Flughafen in Hannover-Vahrenwald sollen Obdachlose in diesem Winter auch tagsüber großzügig Raum und Ruhe finden können. Darüber hinaus sieht das neue Winternotprogramm der Stadt wieder Nacht-Cafés in der Innenstadt und Kälte-Busse von Maltesern, Caritas und Johanniter Unfallhilfe vor, Die städtische Straßensozialarbeit soll in diesem Winter auch durchgehend am Wochenende tätig, der Fachbereich Unterbringung bei Extremkälte sogar 24/7 erreichbar sein. Und Kirchen und Üstra werden bei strengen Minustemperaturen für Obdachlose ihre Türen und Stationen öffnen. 

Rund um Asphalt

Mit Kaffee für Asphalt

Spende für das Asphalt-Magazin in Höhe von 1.500 Euro: Das Geld stammt vom Erlös des Asphalt-Kaffees, der in der Hannoverschen Kaffeemanufaktur verkauft wird. Kaffee-Genuss und Gutes tun: Gute Kombination.

Asphalt Bowling Cup wieder da

Freude, Fluchen, neue Freundschaften. Und am Ende gab es auch Sieger. Denn ohne ein bisschen Wettkampfstimmung fehlt der Thrill. Aber eigentlich ging es ums Gemeinsame, um gute Kontakte, ums Dabeisein, um reine Lebensfreude. Der Asphalt-Cup der guten Hoffnung, der Bowling-Event der Wohnungslosen und Drogenhilfeeinrichtungen ist nach Corona zurück. Auf 13 Bahnen der Bowling World in Hannovers City waren wir unterwegs. Teams vom Saftladen, von Patrida MVZ und Asphalt standen am Ende auf dem Treppchen, nahmen kleine Pokale und Geschenke aus den Händen der Sponsoren Ricarda und Udo Niedergerke entgegen.

Die aktuelle Ausgabe 12|22

Asphalt in der Advent-Ausgabe: Er promovierte zum Thema „Bürger ohne Obdach: zwischen Pflicht zur Unterkunft und Recht auf Wohnraum“. Summa cum laude. Das war vor genau 30 Jahren. Heute ist Frank Walter Steinmeier Bundespräsident und hat uns Straßenzeitungen ein exklusives Interview gegeben. Außerdem: Hoffnung und Hoffnungsschimmer. Phänomenal. Und: Künstliche Intelligenz kann malen. Aber ist das auch Kunst? Dazu: Tipps und Szene-News.    Lesen Sie mehr!

Asphalt ...

… ist das soziale Straßenmagazin für Hannover und Niedersachsen und erscheint monatlich in drei unterschiedlichen Editionen: Hannover, Tagessatz und Nordwest. Asphalt-Verkäuferinnen und -Verkäufer sind Menschen mit brüchigen Biographien. Viele sind oder waren wohnungslos, alle sind von Armut betroffen. Durch den Verkauf des Magazins versuchen sie, ihrem Leben wieder Struktur und Sinn zu verleihen. Der Magazinpreis beträgt im Straßenverkauf 2,20 Euro, für den Asphalt/Tagessatz 2,50 Euro. Davon behalten die Verkäuferinnen und Verkäufer jeweils die Hälfte.

Asphalter/In des Monats

„Wir Obdachlose sind immer auf Durchreise. Das ist für uns so ein Begriff: heute mal drei Tage hier, dann wieder drei Tage in der nächsten Stadt und so weiter. Von den Anlaufstellen für Wohnungslose oder dem Jobcenter der jeweiligen Stadt habe ich dann so immer meinen Tagessatz bekommen. Pro Tag waren das etwas über 14 Euro. Dafür musste ich dann aber auch jeden Tag zum Amt. Und ich musste eben auch immer in Bewegung sein. Seit 36 Jahren mache ich das so. Als ich damals 18 geworden bin, da kam mein Dickkopf durch. Da wollte ich mir von niemandem mehr was sagen lassen.

Da war ich so ein rebellierender Jugendlicher eben, der dachte, er könne jetzt tun und lassen, was er will. Naja, und so bin ich dann genau an meinem 18. Geburtstag raus aus dem Heim und auf der Straße gelandet. Aber ejtzt will ich endlich sesshaft werden. Mit eigener Wohnung und Asphalt.

Joachim verkauft Asphalt täglich vor Galeria Kaufhof in der Bahnhofstraße in Hannover.

_PKF8598
Sozialarbeit & Vertrieb

Asphalt bietet echte Hilfe-zur-Selbsthilfe. Asphalt-VerkäuferIn kann werden, wer bedürftig sit, z.B. Sozialgeld, Alg II, oder Grundsicherungsrente bezieht. Viele von ihnen sind oder waren wohnungslos. Unsere Sozialarbeit hilft und bietet Unterstützung bei Sucht-, Schulden- oder Wohnungskrisen.   

Anlaufstellen

Asphalt arbeitet eng mit verschiedenen Anlauf- und Beratungsstellen für Wohnungslose in Hannover zusammen.

Ob Kleiderkammern, Tagesaufenthalte oder Notunterkünfte – Asphalt hilft gerne mit nützlichen Adressen weiter.

Verkäuferportraits
Asphalt-VerkäuferInnen hautnah: Tobias Freyer ist mit GLEICH3.TV Profi in Sachen social media-Filme und hat jüngst für uns einige unserer Verkäufer und Verkäuferinnen in Szene gesetzt.
nds-karte
Wir in Niedersachsen

Das Straßenmagazin Asphalt erscheint nicht nur in Hannover, sondern auch in 14 weiteren Städten Niedersachsens.