Szene & Politik

Bezahlbaren Wohnraum gefordert

Hannover. Mit Blick auf das 75-jährige Bestehen des Grundgesetzes fordert der Sozialverband Deutschland die Politiker auf, bessere Lebensbedingungen zu schaffen und für mehr Gerechtigkeit in der Gesellschaft zu sorgen. Denn das Grundgesetz lege auch fest, dass der Staat für sozialen Ausgleich sorgen muss, wenn Ungerechtigkeiten auftreten.

Mehr Wohnungslose in Kassel

Kassel. Immer mehr Menschen in Kassel sind wohnungslos. Das geht aus einer Antwort der Stadtverwaltung auf eine Anfrage der örtlichen Linken-Fraktion hervor. Demnach lebten im Jahr 2023 1.339 Personen in insgesamt 808 sogenannten Obdachlosenhaushalten.

Armut in alterndem Hannover

Hannover. „Die 8-Euro-Miete am Wohnungsmarkt Hannover ist faktisch verschwunden.“ Das war eine der zentralen Aussagen bei der Vorstellung des neuen Sozialberichts der Landeshauptstadt Hannover im Sozialausschuss im April. Die Konkurrenz um den raren bezahlbaren Wohnraum werde immer größer, hieß es seitens der Fachverwaltung. Der Zusammenhang: Einwanderung, demografische Alterung, Armut und ungleich verteilte Teilhabechancen.

Weitere Meldungen: