News aus Szene und Politik

Mecki wird umgebaut

Der Kontaktladen Mecki, zentrale Anlaufstelle für Obdachlose und Gestrandete in Hannover, wird umgebaut. Ab dem 23. Mai wird der Betrieb stark eingeschränkt sein, geschlossen aber wird der Laden zu keinem Zeitpunkt. Das teilte heute das Diakonische Werk, das den Treffpunkt betreibt, in einer Pressekonferenz mit. „Wir bauen nur um, wir machen keine Pause, denn die Bedarfe machen auch keine Pause“, versicherte Diakonie-Chef Friedhelm Feldkamp. Der mehr als 30 Jahre alte Laden für die Obdachlosenszene am hinteren Teil des Raschplatzes ist baulich mittlerweile in einem erbärmlichen Zustand. Medizinische Angebote und Sozialberatung sind seit Jahren nur noch schwierig möglich. 150 Menschen suchen werktags den Laden auf, es ist entsprechend laut, wuselig, schmutzig. Die ZBS der Diakonie hat daher den Umbau des rund 100 Quadratmeter großen Ladens, für den als Vermieterin eigentlich die regionseigene HRG zuständig ist, beschlossen. Geplant ist, die verschlissenen und defekten Böden und Lüftungsanlagen zu erneuern und den bisherigen Vorraum zum Besprechungsraum für die Sozialarbeit umzubauen. Im hinteren Teil befinden sich heute ein kleines Büro, gerade mal acht Quadratmeter groß, sowie ein kaum größeres Krankenbehandlungszimmer. Beide Räume sollen nun zusammengelegt werden, damit die Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten durch die angestellte Krankenschwester und wechselnd ehrenamtlich tätige Ärzte künftig umfassender angeboten werden können. „Und mit dem Umbau des Vorraums kann künftig viel besser und in Ruhe Beratungsgespräche durchgeführt werden“, so Sozialarbeiter Veronika Horn.  Insgesamt könne der Mecki künftig wieder das bieten, was er für viele Menschen bedeutet: “ Ein Stück Heimat für die Heimatlosen“, so der neue DW-Chef Friedhelm Feldkamp. Während des Umbaus, der mindestens bis zum 6. Juni dauern soll, steht die Medizinische Versorgung nicht zur Verfügung. „Wir empfehlen für den Zeitraum des Umbaus dann die KollegInnen von der Caritas in der Calenberger Neustadt“, so Horn. Ein erster Umbauversuch im Winter, der eine temporär komplette Schließung vorgesehen hätte, scheiterte seinerzeit am Einspruch der Region Hannover, die den Meckiladen in großen Teilen finanziert. Sie sorgte sich um die Betreuung der Obdachlosen gerade in der für sie problematischsten Jahreszeit. MAC

Der Kontaktladen ist montags bis donnerstags in der Zeit von 8 bis 11 Uhr, freitags von 8 bis 12 Uhr und samstags von 8 bis 10 Uhr geöffnet.

 

Share on facebook
Share on twitter

Hinweis in eigener Sache:

Guter Journalismus und
soziale Arbeit kosten Geld.

Für eine Spende wären wir dankbar.